JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Rhythmisierung

Ausgewogene Verteilung des Unterrichts

Die Rhythmisierung beinhaltet eine ausgewogene Verteilung des Unterrichts auf den Vor- und Nachmittag, längere (Bewegungs-)Pausen sowie ggf. einen späteren Unterrichtsbeginn. Dadurch sollen neurobiologische und physiologische Aspekte des Lernens stärker berücksichtigt werden. Ebenso legen wir Wert auf eine gute Durchmischung des Schultages, das heißt dass sich handlungsorientiertes Lernen, Wiederholen und Einüben, sowie Neuerlernen abwechseln.

Die an Schule beteiligten Lehrer und Schüler unterliegen zudem jeweils einem eigenen Biorhythmus mit Leistungstiefs und Leistungshochs, Konzentrations- und Entspannungsphasen.

Ausgewogene Verteilung des Unterrichts
Ausgewogene Verteilung des Unterrichts

Schulische Lernprozesse haben folglich mit unterschiedlich gerichteten Rhythmisierungen zu tun:

  • eine innere Rhythmisierung des Individuums im individuellen Lern-/ Leistungsrhythmus
  • eine äußere Rhythmisierung der Organisation Schule durch die Taktung des Tagesablaufs
  • eine funktionale Rhythmisierung im Unterricht durch die Unterrichtsmethodik.

Die Rhythmisierung an der Gemeinschaftsschule Klettgau orientiert sich mit Unterrichtsbeginn und –ende an den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Busse. Einen exemplarischen Stundenplan finden Sie hier als Pdf Datei zum Herunterladen. 

Kontakt & Anfahrt

Kontakt